Mrz 2024

Mittwoch 6. März 2024, 20:00 - 22:00 Uhr, Stadthaus Ulm

Enrico Pieranunzi Trio

Enrico Pieranunzi Trio

Foto: Mr. Baumann

Anlässlich seines baldigen 75. Geburtstages gastiert er mal wieder in Ulm: Italiens Jazzmusiker „Numero Uno“, Enrico Pieranunzi. Schon mehrfach wurde der Römer mit dem Jazz D’Or als Europas bester Jazzmusiker ausgezeichnet, unzählige Male zu Italiens Musiker des Jahres gewählt. Im Laufe seiner Karriere hat Enrico Pieranunzi mit vielen der größten Namen des Jazz zusammengearbeitet. Da war das legendäre Trio mit Marc Johnson und Joey Baron sowie Projekte mit Lee Konitz, Chris Potter, Chet Baker, Paul Motian und zahlreichen anderen. Pieranunzis musikalische Sprache wird manchmal als "klassischer Jazz" bezeichnet - er spielt mit schönen, dynamischen Strichen und einem Klang, der Melodien und Phrasen mühelos bis zum Funkeln erstrahlen lässt. Unverkennbar hat Pieranunzis Spiel mit seiner rhythmischen und harmonischen Raffinesse seine Wurzeln im Spiel eines Bill Evans, der für ihn großes Vorbild und Inspiration war und ist. Thomas Fonnesbæk.  der jüngste Vertreter der legendären dänischen Bassschule, schafft dazu ein Fundament mit einer tänzerischen, rhythmischen Eindringlichkeit, die einen gefangen nimmt und mit einer Eleganz, Reaktionsfähigkeit und Sensibilität, die eine große Aufmerksamkeit für Details zulässt. Drummer Mauro Beggio schließlich zählt mit seinem flexiblen, stetig präsenten und doch nie aufdringlichen Schlagzeugspiel zu den führenden Drummern in Italien. Neben dem Enrico Pieranunzi Trio spielt er u. a. im Quartett von Altmeister von Enrico Rava, kann daneben auf die Zusammenarbeit mit internationalen Größen wie Johnny Griffin, Kenny Wheeler oder Paul Bley verweisen. Zusammen sind die Drei gleichgesinnte musikalische Geister, die sich gegenseitig inspirieren, herausfordern und zitieren in einem Zusammenspiel, das es schafft, niemals vorhersehbar zu werden!

Eintritt 25,- / 20,- (ermäßigt für Schülerinnen, Studenteninnen, Schwerbehinderte und Mitglieder des Vereins für moderne Musik)

Vorverkauf zzgl. Gebühr: Stadthaus, Katalogstand Ebene 3 und https://ulmtickets.de
Kartenreservierungen unter info@verein-fuer-moderne-musik.de oder 0731 610 750

Apr 2024

Montag 29. April 2024, 20:00 - 22:00 Uhr, Stadthaus Ulm

Duo Stemeseder - Lillinger „ANTUMBRA“

Duo Stemeseder - Lillinger „ANTUMBRA“

Foto: Sabrina Santiago

Der Pianist und Keyboarder Elias Stemeseder und der Schlagzeuger Christian Lillinger sind »zwei der eigenwilligsten Stimmen in der europäischen Jazzlandschaft« (SWR). Pianist Stemeseder hat sich zu einem kreativen Epizentrum des zeitgenössischen Jazz entwickelt. Seit 2015 vorrangig in New York lebend, hat sich der gebürtige Österreicher in den verschiedensten Improvisationskontexten einen Namen gemacht. Christian Lillingers Markenzeichen sind krumme, gegenläufige und sich permanent kreuzende Takte. Lillinger hat sich schon lange von der bloßen Taktung verabschiedet. Seine Rhythmen sind keine Begleitung. Eher abstrahierte Metren, bei denen der Grundrhythmus allenfalls mitschwingt, permanent umspielt wird.

„ANTUMBRA“, Ringschatten, nennen sie ihr mittlerweile drittes gemeinsames Projekt. Dabei agieren die beiden Protagonisten in vielfältigen Grenzregionen zeitgenössischer Musik, mit einem Fokus auf Multidimensionalität in klanglicher, kompositorischer und thematischer Hinsicht. Verfahrensweisen aus den vorangegangenen Werken PENUMBRA und UMBRA werden wiederaufgenommen, neu versammelt, verknüpft und erweitert. Zupf-, Schlag- und elektronische Instrumente, Bezüge zu Samplekultur, Serialismus und Volksmusiken sowie die komplexe Postproduktion verleihen ANTUMBRA ihren enormen Farbenreichtum, klangliche Sättigung und utopische Vision.

Eintritt 20,- / 15,- (ermäßigt für Schüler*innen, Studierende, Schwerbehinderte, Mitglieder des Vereins für moderne Musik und des Fördervereins Neue Musik im Stadthaus)
Vvk zzgl. Vvk-Gebühr: Stadthaus Ulm, Ebene 3, Katalogstand oder online unter www.ulmtickets.de
Reservierungen für die Abendkasse unter 0731 - 610 750 oder info@verein-fuer-moderne-musik.de

Eine Veranstaltung des Vereins für moderne Musik Ulm/Neu-Ulm e. V. in Zusammenarbeit mit dem Stadthaus Ulm

Programm und Konzeption: Dr. Raimund Kast

Mai 2024

Mittwoch 8. Mai 2024, 20:00 - 22:00 Uhr, Stadthaus Ulm

Myra Melford’s SPLASH TRIO feat. Michael Formanek & Ches Smith: The Cy Twombly Project

Myra Melford’s SPLASH TRIO feat. Michael Formanek & Ches Smith: The Cy Twombly Project

Foto: Pierre Boulez Saal - Barenboim-Said Akademie gGmbH

2021 gastierte Myra Melford bereits mit ihrem Fire & Water-Quintett im Stadthaus. Jetzt kommt die visionäre New Yorker Pianistin und Komponistin erneut nach Ulm, dieses Mal mit ihrem abenteuerlich neuem Splash Trio, mit Bassist Michael Formanek und Drummer/Vibraphonist Ches Smith. Das Projekt ist der jüngste Teil von Melfords Werk, das von dem amerikanischen postabstrakten Maler Cy Twombly inspiriert ist. Die kühne, plötzliche Aktion, die der Name des Trios impliziert, spiegelt dabei die Energie und Bewegung wider, die auf Twomblys Leinwänden festgehalten wird, eine Körperlichkeit, die Melfords explorative Musik antreibt. Myra Melford erläutert dazu: „Als ich seine Arbeit zum ersten Mal sah, wollte ich mit Musik antworten (. . . ). Die Kompositionen und Improvisationen sollen Twomblys Werk nicht klingen, sondern sind Teil meines persönlichen Dialogs mit der Energie, den Zeichen, den verbalen Äußerungen, den Radierungen, der Poesie und dem Gefühl von Freiheit und Spiel, das von seinen Leinwänden ausstrahlt, mal geräumig und meditativ, mal dicht, rau, feurig, roh und allem dazwischen.“ 

Eintritt 25,- / 20,- (ermäßigt für Schüler*innen, Studierende, Schwerbehinderte, Mitglieder des Vereins für moderne Musik und des Fördervereins Neue Musik im Stadthaus)

Vvk zzgl. Vvk-Gebühr: Stadthaus Ulm, Ebene 3, Katalogstand oder online unter www.ulmtickets.de
Reservierungen für die Abendkasse unter 0731 - 610 750 oder info@verein-fuer-moderne-musik.de

Eine Veranstaltung des Vereins für moderne Musik Ulm/Neu-Ulm e. V. in Zusammenarbeit mit dem Stadthaus Ulm

Programm und Konzeption: Dr. Raimund Kast

Verein für moderne Musik Ulm / Neu-Ulm e.V. 
in Zusammenarbeit mit dem Stadthaus Ulm.
gefördert durch: Stadt Ulm – Kulturabteilung, Stadthaus Ulm, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, BR Klassik, Cafe Restaurant Stadthaus, Südwestmetall, Noerpel
Programm und Konzeption: Dr. Raimund Kast